Tops und Flops: KW 11/2009

Blog von Daniel Mayr alias Dr. Sooom.

Tops und Flops: KW 11/2009

Beitragvon Dr. Sooom » 16.03.2009 21:24

Hier nun meine Tops und Flops der letzten Woche:

Tops:

  • Braid – Auf den Spurt verzichte ich:
    Wie? Braid wurde bereits durchgespielt? Tja, hatte ich letztes Mal lediglich 35 Puzzle-Teile, so kann ich nun elf Erfolge und 185 Gamerscore-Punkte verbuchen. Aber wie immer mal alles schön der Reihe nach: Zuerst wollte ich mal so viele Puzzle-Teile wie möglich in der dritten, vierten und fünften Welt ohne Video-Walkthroughs finden. Dies klappte hier auch einigermaßen ganz gut.

    Zwar konnte ich in der zweiten und dritten Welt kein weiteres Puzzle-Teil ergattern, dafür aber in der fünften gleich sechs, sodass ich am Dienstag 41 Puzzle-Teile verbuchen hab können. Am Mittwoch stürzte ich mich dann, ebenfalls noch ohne Video-Walkthrough auf die sechste Welt und konnte dort weitere sieben ausfindig machen. Schlussendlich konnte ich also 48 Puzzle-Teile ohne Zuhilfenahme von Video-Walkthroughs einsammeln, was jetzt nicht schlecht ist.

    Da ich allerdings nun mit diesem XBLA-Titel relativ bald Schluss machen wollte, schaute ich mir einige Video-Walkthroughs auf YouTube an, sodass ich sehen konnte, wie ich an welche Puzzle-Teile rankomme. So konnte ich relativ rasch die restlichen zwölf Puzzle-Teile einsammeln, wobei ich vier von denen zuvor komplett übersehen hatte. Okay, damit war natürlich noch lange nicht Schluss, denn es folgte noch die letzte Welt, in der alles rückwärts läuft.

    Und gleich vorweg sei gesagt, dass ich für diese letzte Welt keinen Walkthrough mehr zu Hand genommen habe, da ich mir den Spaß nicht verderben wollte. So, die ersten drei Abschnitte dieser Welt waren recht nett, der vierte hingegen war das absolute Sahnehäubchen vom kompletten Spiel. Zuerst galt es einmal einen Parkour zu durchqueren, wobei hier das Timing von essentieller Bedeutung war.

    War man nämlich zu langsam, so konnte man gewisse Schalter nicht mehr rechtzeitig betätigen, sodass man schlussendlich von den Flammen am linken Bildschirmrand erwischt wurde. Da man allerdings die Zeit zurückdrehen konnte, war dies nicht so schlimm. Am Ziel angekommen, galt es nun die Zeit solange zurückzudrehen, bis man wieder am Ausgangspunkt angelangt war, wobei man seinen Lauf nochmals bewundern durfte. Dieser XBLA-Titel ist einfach nur grandios.

  • The Maw – Alle 14 Erfolge freigeschalten:
    Neben Braid stand letzte Woche natürlich auch noch The Maw auf meinem Plan und wie der Zufall es wollte, wurde letzten Mittwoch das Add-on "Flussumleitung" veröffentlicht, welches ich mir ebenfalls sofort für 100 MS-Points geleistet hatte. Selbstverständlich spielte ich es sofort an und konnte bereits den Snuffle ausfindig machen, allerdings nur 68 von 70 dieser Leckereien.

    Erst beim zweiten Anlauf konnte ich alle 70 Dingens ausfindig machen, und zwar ohne Walkthrough, da ich zuvor einfach zwei Übersehen hatte. Schlussendlich fehlten folglich nur noch zwei Levels, bei denen ich die 100 % noch nicht erreicht hatte. Um dies bewerkstelligen zu können, griff ich auf diesen Walkthrough zurück, um nicht zu viel Zeit zu verschwenden.

    Zuerst war das Add-on "Bloße Gewalt" an der Reihe und nachher das Level "Looferland", welches ich am wenigsten mochte. Tja, und das war’s dann eigentlich auch schon wieder. Für den Erfolg "Sechs Mahlzeiten am Tag", den ich bereits letztes Mal freigeschalten hatte, ging ich übrigens offline und stellte die Systemuhr einfach um und spielte immer irgendein Level – überwiegend das erste. Schlussendlich konnte ich nun alle 14 Erfolge freischalten und 230 Gamerscore-Punkte verbuchen.

  • VHS-Archiv – Wuxia-Filme sind atemberaubend:
    Da ich nun sowohl Braid, als auch The Maw, durchgespielt hatte, wollte ich mal eine Pause einlegen und mir ein paar Filme anschauen. Folglich rollte ich mit meinem Schreibtischsessel einen Meter nach rechts und durchforstete mein umfangreiches VHS-Archiv, in dem 148 nummerierte und um die 50 ältere, nicht nummerierte Videokassetten lagern. So, hier nun einen bestimmten Film zu finden, kann schon einiges an Zeit in Anspruch nehmen.

    Das witzige an der Sache ist nun, dass ich mir am 4. März 2003 eine voll funktionstüchtige Datenbank erstellt hatte, in der ich eigentlich alle Filme eintragen wollte. Neben der Video-ID und dem Filmtitel wurden noch zahlreiche Felder eingefügt, wie zB Sender, Werbung, Startzeit, Dauer, Aufzeichnungsformat usw. Nach den ersten beiden Videokassetten hatte ich dann keine Lust mehr die Filme einzutragen.

    Somit konnte ich auf die schöne, aber fast leere Datenbank nicht wirklich zurückgreifen, sodass ich Video für Video durchgehen hab müssen. Zuerst waren die vorderen Videos der untersten von vier Reihen dran. Nach einigen Minuten wurde ich dann auch schon fündig und fand Kiss of the Dragon auf Video #47. Okay, dieser Film weist zwar Martial Arts-Elemente auf und ein Chinese spielt mit, aber er war nicht wirklich ein Wuxia-Film und konnte mich auch nicht wirklich begeistern.

    Wuxia? Ah, okay, bevor ich nun groß erkläre, was Wuxia genau bedeutet, möchte ich hier gerne auf diesen Wikipedia-Artikel verweisen. So, nun ging’s aber weiter, und zwar mit der hinteren, untersten Reihe. Nach kurzer Zeit konnte ich nun ein Meisterwerk ausfindig machen, welches sich wohl für die internationale Verbreitung des Genres der Wuxia-Filme verantwortlich zeichnen dürfte, und zwar Tiger & Dragon auf Video #36.

    Ein grandioser Film, der mehr als sehenswert ist. Anschließend ging ich eine Etage höher und fand Hero auf Video #85. Dieser Film ist vor allem für das Auge eine Bereicherung, wobei sich auch die Slow-Motion-Szenen sehen lassen können, lediglich die Handlung könnte für manche verwirrend sein. So, zwei grandiose Wuxia-Filme hatte ich nun gesehen, aber mein Lieblingsstreifen war noch nicht darunter.

    Und so setzte ich meine Suche fort und fand ihn schlussendlich auf Video #129, und zwar House of Flying Daggers. Dieser Film bietet nicht nur traumhaft schöne Landschaften und tolle Kampfszenen, sondern auch eine nette Liebesgeschichte um Mei, die sich am Anfang als Blinde ausgab. Dieser Film ist einfach nur traumhaft und bisher der beste, den ich je habe sehen dürfen. Ich bin mehr als begeistert von diesem Spektakel und kann diesen Streifen nur jedem ans Herz legen.
Tops und zugleich Flops:

  • Stand-PC – RAM-Erweiterung half nur bedingt:
    Meinen Stand-PC besitze ich nun seit dem 23. Juli 2002, und zwar gleich mit 512 MB Arbeitsspeicher. Im Jahre 2006 wollte ich ihn um weitere 256 MB aufrüsten, worauf hin mein Motherboard abgefackelt wurde. Aber das sind alte Kammellen. Als ich vor einigen Wochen mal auf dem RAM-Verbrauch geschaut hatte, staunte ich nicht schlecht, da dieser die 768 MB Marke relativ häufig überschritten hatte. Folglich entschied ich mich dafür ihn auf 1,5 GB zu erweitern.

    Anstelle des 256 MB Riegels flanschte mein Bruder den 1 GB Riegel ein, ähnlich wie auch damals. So, und das neue Motherboard scheint den neuen Riegel auf zu vertragen, sodass es mir beim Einschalten des PCs diesmal nicht abschmorte. Durch diese RAM-Erweiterung wurde das System nur minimal schneller. Einzig und allein das Herunterfahren wurde dadurch extrem beschleunigt, nur nutzt mir das relativ wenig. Folglich bin ich schon am überlegen, ob ich nicht die über 6,5 Jahre alte 80 GB Festplatte austauschen sollte. Mal schauen.

  • Blog-Einträge – Rückstand wird langsam wettgemacht:
    Wie ihr womöglich schon mitbekommen habt, sind einige Blog-Einträge noch nicht vollständig. Dies hatte vielerlei Gründe, vor allem steht die Abend-HAK immer noch vor den Blog-Einträgen, und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Trotzdem versuche ich schön langsam mit den Texten nachzukommen, sodass ich letzte Woche bereits die Tops und Flops: KW 04/2009 und 05/2009 komplettieren hab können.

    Die folgenden Blog-Einträge sind allerdings noch ausständig: Top und Flops: KW 46/2008, 47/2008, 48/2008, 49/2008, 50/2008, 51/2008, 52/2008, 06/2009, 08/2009, 09/2009 und 10/2009. Puh, da habe ich noch einiges vor mir. An dieser Stelle sei auch noch erwähnt, dass auch dieser Eintrag hier erst zu einem späteren Zeitpunkt fertig gestellt werden konnte, und zwar erst in der KW 15/2009.
Flops:

  • Diesmal gibt es keine Flops.
Benutzeravatar
Dr. Sooom
Administrator
 
Beiträge: 1122
Registriert: 27.06.2007 18:16
Wohnort: Pichl bei Wels

Zurück zu Blog

cron